Beiträge

24.09.2017

HC BSdL 2   -   LTV 2. Herren   26:29 (12:14)

2. Herren landet "historischen Sieg"!

Am Sonntagnachmittag mussten die 2. Herren bei der Zweitvertretung der "Soldaten" im "Auswärtsspiel" an der Klausener Straße antreten! Nach diesem 2. Spiel der jungen Saison sollte es klar werden, was der hohe Sieg vor Wochenfrist wert war. Noch nie hatte eine Mannschaft des HC BSdL, weder die 1. noch die 2., ein Meisterschaftsspiel der noch jungen Historie dieses Clubs verloren. Mannschaft und Trainer des LTV wollten mit aller Macht die ersten sein, denen dieses Kunststück gelingen sollte. So kam es denn auch dazu! Doch der der Reihe nach:

Die Lüttringhauser begannen hochkonzentriert, gegen die mit Klassespielern gespickten Gastgeber. Es entwickelte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit, bis der LTV kurz vor dem Ende des 1. Durchgangs die besseren Kraftreserven zu einer 2 Tore Führung nutzte. So ging man in die Kabine, in der man an die tolle Mannschaftsleistung der ersten 30 Minuten erinnerte und direkt mahnend die Spieler motivierte, jetzt nicht nachzulassen und weiter aggressiv in der Deckung zu arbeiten und die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Die cleveren Gastgeber taten aber nun dem LTV nicht mehr den Gefallen zu überhastet abzuschließen und drehten das Spiel zu Ihren Gunsten (21:19). Sollte jetzt doch die Erfahrung über die mit vielen jungen Spielern angetretenen Lüttringhauser Mannschaft siegen? Hatte es in der ersten Halbzeit besonders Silas Tietz geschafft den Keeper der "Soldaten" ein ums andere Mal zu überwinden, schlug nun die große Stunde von Sven Schirrmacher, der jede sich bietende Möglichkeit auf Rechtsaußen nutzte und so entscheidend mit half diesen "historischen Sieg" einzufahren.

Insgesamt ein Klassespiel des gesamten Teams führte zu diesem verdienten Sieg und der Tabellenführung in der 1. Kreisklasse. Diese  zu verteidigen wird die Aufgabe am nächsten Samstag, beim "Heimspieltag im Dorf" sein. Die Aufgaben werden aber nicht leichter. Gegner wird um 19:15 Uhr der WMTV Solingen 2 sein.

LTV: Rolf Schneider, Basti Schröer(beide Tor), Sven Schirrmacher(9), Silas Tietz(7), Leon Weltersbach(5), Robert Segedi(3), Henne Görke(2), An dreas Gilsbach(1), Tim Henning Lochter(1), Matthias Kubecki(1), Oliver Marquard, Matthias Krzok, Jef Batista Gomez, Stefan Radziwill

Bericht: Frank Hackländer

17.09.2017

LTV 2. Herren   -   Langenfeld 5   42:15 (18:8)

2. Herren mit Paukenschlag zum Auftakt

Mit einem wahren Paukenschlag eröffnete die "Zweite" die Saison. Mit einem Kantersieg wurden die Gäste förmlich aus der Halle gefegt! Die neu formierte Mannschaft der Gastgeber benötigte ein paar Minuten um diesem Spiel den Stempel aufzudrücken. Bis zum 3.3 nutzten die erfahrener Langenfelder jede sich bietende Möglichkeit zur Führung. Danach übernahm Lüttringhausen das Zepter und setzte die Gäste mit schnellem Umschaltspiel vor unlösbare Aufgaben. Immer wider griffen Tempogegenstöße und die 2. Welle! So war das Spiel beim Halbzeitstand von 18:8 bereits entschieden. Wer jetzt jedoch gedacht hatte, dass der LTV es ruhig angehen lassen würde, sah sich jedoch getäuscht. Zu gierig war das Team um Kapitän Henne Görke an diesem Samstagnachmittag und spielte weiter Tempohandball erster Güte. Am Ende stand ein 42:15 auf der Anzeigentafel. Sicherlich darf dieser Kantersieg nicht überbewertet werden aber 42 Tore in einem Spiel wollen erstmal geworfen werden. Am kommenden Sonntag kommt es beim "Auswärtsspiel" in der Lüttringhauser Halle zum Duell gegen den Topfavoriten der 1. Kreisklasse. Gastgeber des LTV wird die Zweitvertretung der Bergischen Soldaten sein. Nach diesem Spiel wird man sehen wo das neue Team des LTV steht und ob man das angestrebte Ziel, im oberen Drittel mitzuspielen, erreichen kann! Die Mannschaft würde sich am Sonntag (14:30 Uhr) beim "Auswärtsspiel" in Lüttringhausen über Unterstützung freuen. Verdient hat es die Truppe nach diesem Auftakt alle mal!

LTV: Rolf Schneider, Basti Schröer(beide Tor), Jef Batista Gomez(12), Sven Schirrmacher(8), Tim Henning Lochter(7), Robert Segedi(4), Nick Kappenstein(3), Silas Tietz(2), Jona Krzok(2), Stefan Radziwill(2), Henne Görke(2), Oliver Marquard, Mattias Krzok

Bericht: Frank Hackländer